Kochmuddi und Co. bei synyx


Anlass und Ziele für die Einführung familienfreundlicher Maßnahmen

Als die synyx GmbH & Co. KG, ein Karlsruher IT-Dienstleister, 2002 gegründet wurde, war klar, dass die Firma ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützt. Obwohl anfangs nur eine Mutter und ein Vater bei synyx beschäftigt waren, wurden erste Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf ergriffen. Heute wird den 43 Synyxern viel geboten. Es gibt flexible Arbeitszeiten, die Möglichkeit für Homeoffice, falls ein Kind oder Familienmitglied krank sein sollte und die Elternzeit, auch für Väter.

Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Vereinbarkeit von Beruf und Kinder

Neben flexiblen Arbeitszeiten, Home-Office, Väterzeit, dürfen die Kinder mit ins Büro gebracht werden, wo für die älteren Sprösslinge ein Games-Corner wartet. Und auch bei Firmenfesten ist der Nachwuchs ein gern gesehener Gast. Um zu gewährleisten, dass Eltern im Bedarfsfall schnell nach Hause fahren können, werden sie nur vor Ort eingesetzt. Zudem kommt zwei Mal pro Woche die sogenannte „Kochmuddi“ und versorgt die Belegschaft. Beschäftigte haben die Gelegenheit Essen für Familienmitglieder zu bestellen, die dann zum Mittagessen vorbeikommen können oder abends die Gerichte mitgebracht bekommen.

Vereinbarkeit von Beruf und Pflege

Alle Maßnahmen gelten nicht nur für den Nachwuchs, sondern auch für pflegebedürftige Familienmitglieder. Die Maßnahmen werden ständig an die Bedürfnisse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angepasst, sodass eine Kinderecke oder eine Betreuung im Bedarfsfall durchaus vorstellbar ist.

Erzielte Erfolge durch familienfreundliche Maßnahmen

All diese Maßnahmen sorgen dafür den durch die Doppelbelastung verursachten Stress zu reduzieren und für mehr Spaß und Gelassenheit bei der Arbeit zu sorgen. Die jungen Mütter oder Väter brauchen sich so nicht mehr zwischen Arbeit und Familie entscheiden oder ein schlechtes Gewissen haben, wenn sie spontan zu Hause bleiben müssen.

 

Ansprechpartnerin:
Katja Arrasz
Karlstraße 68
76137 Karlsruhe
Tel.: 0721/203823-22
E-Mail: katja.arrasz@synyx.de
www.synyx.de